Cover: Wir sehen uns wieder
17. September 2021 · Single Digital

Wir sehen uns wieder

Abschiede begegnen uns im Leben immer wieder. Die Suche nach Abstand, Selbstfindung, oder auch nur verschiedene Lebensorte – Abschiede haben vielfältige Gründe und sind, manchmal, für immer. Doch nicht nur Negatives kommt mit den Worten „Wir sehen uns wieder“: Es ist gleichzeitig ein Versprechen auf ein Ende des Abschiedes, auf weitere gemeinsame Momente, auf das Wiedersehen. Leona Heine hat diese Gedanken, Gefühle und Erinnerungen in ihrer neuen Single „Wir sehen uns wieder“ auf den Punkt gebracht. Der poetische Text behandelt sowohl Abschied als auch Wiedersehen, die professionelle Komposition umspielt Leonas Worte und verleiht ihnen Tragweite, Emotion und Tiefe. Bei Rainer Oleak wird das Können Leonas und ihre Vision aufs Band gebracht. Seit Jahren vertrauen Leona Heine und viele andere Künstler (u.a. Silly) in seine Expertise und die magische Atmosphäre der Tonscheune.

 

Leona Heines Stärke als Singer-Songwriterin wird bei „Wir sehen uns wieder“ besonders deutlich: Komposition und Text verschmelzen miteinander, ergänzen sich, stehen in den passenden Momenten im Gegensatz zueinander und fügen sich doch zu jedem Zeitpunkt wie die Teile eines Puzzles nahtlos zusammen.

Das feinfühlig gespielte Piano trägt die Melodie der Strophen, widerspricht mit Zartheit dem kraftvollen Gesang der jungen Interpretin, ohne von ihm abzulenken. Subtile, gut gesetzte Gitarrenriffs und Percussion-Elemente untermalen das Zusammenspiel aus Piano und Stimme dezent und verleihen den Strophen Klangtiefe und Abwechslung. Sanft fließend gehen die ruhigen, kraftvoll gesungenen Zeilen in den deutlich energischeren Refrain über, der von einem melodischen, eingängigen Bass begleitet wird. Der intensive, tragende Rhythmus des Slap-Basses steht im Gegensatz zum Piano in den Strophen und lässt den Refrain schneller und dynamischer wirken, ohne das Tempo zu verändern. Leona Heines kraftvoller, prägnanter Gesang bleibt Mittelpunkt des Sounds und wird durch den weiblichen Background-Gesang ergänzt und hervorgehoben. Die Dynamik in der musikalischen Untermalung spiegelt den positiven Aufschwung des Textes im Refrain wider und verstärkt die Hoffnung darauf, dass „Wunder geschehen, wenn du sie brauchst“.

 

Leona Heine ist Musikerin aus Leidenschaft, ihre Titel komponiert und textet sie seit Jahren selbst. Man erlebt die bodenständige, junge Brandenburgerin stets als erfrischend ehrlich und weltoffen. Bei ihren Konzerten – egal ob auf der großen Bühne oder im Wohnzimmer – schafft es Leona Heine immer wieder, ihr Publikum durch ihre persönliche Nähe in eine große Gruppe Freunde zu verwandeln, die gemeinsam die besondere Magie dieses gemeinsamen Abends genießen. Ihre Songs erzählen Geschichten aus dem Leben, sie singt von Liebe und Gefühlen, aber auch davon, wie man sich mit „Kleinen Schritten“ selbst und seinen Platz auf dieser Welt findet. Die warme, tiefe und vielseitige Stimme hat ein einzigartiges Timbre mit Wiedererkennungswert, die berührenden, authentischen Texte bringen ihre Emotionen, Gedanken und Träume auf den Punkt.

Leona Heine beweist eindrucksvoll, dass junge deutsche Singer-Songwriter mit viel Message und Musik stilbildend für eine ganze Generation sind – und mischt dabei ganz vorne mit.